Wirkung von Modifast

Wirkung wissenschaftlich erwiesen


Es gibt gute Gründe für eine Diät mit Modifast. 
Die Wirksamkeit von Modifast® wurde in vielen medizinischen Studien mehrfach bewiesen.

Der Diätplan von Modifast® ist vor über 35 Jahren von Professoren der Universität Ulm entwickelt worden und seine Wirksamkeit seitdem durch viele wissenschaftliche Studien immer wieder  ausgezeichnet worden. Mit Modifast® erreichen Sie effektiv Ihr  Wunschgewicht, ohne dass Sie Kalorien zählen oder sich fragen müssen  „Was darf ich essen? Was darf ich nicht essen?“.

2010 wurden die Ergebnisse der grossen europäischen Ernährungsstudie DIOGENES (DI=diet; O= obesity; GENES) veröffentlicht. Die anfängliche Reduktionsdiät von 800 kcal / Tag wurde von 801 übergewichtigen Erwachsenen ( > 27 BMI) mit MODIFAST erfolgreich über 8 Wochen durchgeführt. Die Gewichtsreduktion pro Woche lag im Durchschnitt bei 2.8 kg.

Die Diogenes-Studie

Kann man aufgrund des anfänglichen Gewichtsverlusts bei einer Diät mit einer Energiezufuhr von rund 800 kcal pro Tag voraussagen, wie erfolgreich der Gewichtsverlust nach acht Wochen sein wird? In den letzten 30 Jahren wurden viele Studien durchgeführt, die zum Ziel hatten, Faktoren zu identifizieren, die den Erfolg einer Diät voraussehbar machen. Wirklich aussagekräftig waren diese bisher nicht.

Die Schlüsselfaktoren der Diogenes-Studie:
  • 932 übergewichtige Patienten mit einem BMI über 27 begannen die Diät
  • Studiendauer: 8 Wochen
  • Studienteilnehmer aus acht europäischen Städten
  • Tägliche Energiezufuhr: 800-880 kcal pro Tag plus 200 g rohes Gemüse
  • 4 Modifast-Beutel pro Tag (Drink, Suppe oder Crème) als Frühstück, Mittagessen, Abendessen und eine Zwischenmahlzeit
  • Geeignete Getränke: Wasser, Kaffee, Tee, kalorienfreie oder -arme Getränke
  • Geeignete Naschereien: zuckerfreie Kaugummis oder Bonbons
  • 801 Patienten beendeten das 8-Wochenprogramm (Ausfallrate: 14%)
  • Durchschnittlicher Gewichtsverlust nach Woche 1: 2,8 kg (±0,05 kg)
  • Durchschnittlicher Gewichtsverlust nach Woche 3: 5,4 kg (±0,07 kg)
  • Durchschnittlicher Gewichtsverlust nach Woche 8: 10,8 kg (±0,13 kg)
  • Durchschnittlicher Gewichtsverlust bei Männern nach Woche 8: 12,67 kg (±0,24 kg)
  • Durchschnittlicher Gewichtsverlust bei Frauen nach Woche 8: 9,87 kg (±0,13 kg)
Die Schlussfolgerungen der Diogenes-Studie:
  • Ausgangsgewicht, Grösse und Sagittaldurchmesser (auf Bauchhöhe) sind ausschlaggebende Faktoren für den Gewichtsverlust nach Woche 1 und 3.
  • Ausgangsgewicht und Geschlecht sind die einzigen unabhängigen Faktoren für eine Voraussage des Gewichtsverlusts.
  • Männer verlieren zu Beginn mehr Gewicht als Frauen (Gründe: andere Körperzusammensetzung, daraus resultierender anderer Energieverbrauch, Appetitkontrolle, Signale der Fortpflanzungshormone).
  • Gewichtsverlust nach Woche 1 hat starke Aussagekraft darüber, wie viel man nach Woche 8 verloren haben wird und ob der Gewichtsverlust langfristig anhalten wird. Die Studie zeigt damit deutlich, dass zu Beginn einer kalorienarmen Diät das Ausgangsgewicht, der Gewichtsverlust nach Woche 1 und 3 und das Geschlecht die wichtigsten Erfolgsfaktoren darstellen. Wenn der Gewichtsverlust nach Woche 1 mindestens 2,6 Kilo betrug, konnte nach Woche 8 von einem Gewichtsverlust von mindestens 10 Kilo ausgegangen werden.
Die Studie zeigt damit deutlich, dass zu Beginn einer kalorienarmen Diät das Ausgangsgewicht, der Gewichtsverlust nach Woche 1 und 3 und das Geschlecht die wichtigsten Erfolgsfaktoren darstellen. Wenn der Gewichtsverlust nach Woche 1 mindestens 2,6 Kilo betrug, konnte nach Woche 8 von einem Gewichtsverlust von mindestens 10 Kilo ausgegangen werden.

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Website des European Journal of Clinical Nutrition. Klicken Sie hier um auf die Website zu gelangen (Sprache: Englisch).